Liebe Naturkosmetik-Freunde

Der Frühling naht. Es ist Zeit in den Wald zu gehen. Und wenn ich jetzt schon in den Wäldern herumlaufe, erfreut es mich sehr, dass ich den Bärlauch sehe. Ich liebe den Bärlauch, über alles! Jedes Jahr pflücke ich ihn, liebe ihn, diesen Duft im Wald und was man alles mit Bärlauch herstellen kann. Eine Pflanze die soviel Kraft hat und auch heilt. Hier eine Geschichte die folgendes erzählt:

<<Die Sonne fiel von Süden auf den Felsen, und dem Grund entsprang der „grüne Lauch“>>. So heisst es in der Edda, der Germanischen Volksmythologiesammlung über den Ursprung des Bärlauchs. Er galt als eine der ersten Pflanzen seit der Welterschaffung und als eine der heilkräftigsten: Die walisischen Kelten assen ihn vor der Schlacht, um gestärkt in den Kampf zu ziehen.

Nur schon der Name „Allium“ = „Lauch / „ursinum“ = kommt von „ursus“ und bedeutet der Bär. Pflanzen, in deren Namen der „Bär“ auftaucht, wurden von alten Völkern stets als mächtige heilkräftige Gewächse angesehen. Was viele auch nicht wissen: Heutzutage bezeichnet man den Bruder des Knoblauchs als eine Art europäische Antwort auf Ginkgo.

Und habt ihr gewusst, dass der Bärlauch sehr wirksam zur Reinigung von Magen, Darm und Blut ist? Bärlauch hemmt das Zusammenklumpen der Blutplättchen und wird zur Vorbeugung und Therapie bei altersbedingten Gefässerkrankungen eingesetzt, bei Bluthochdruck und Arteriosklerose mit all ihren Folgeerscheinungen. Die antioxidative Wirkung des Bärlauchs verhindert, dass sich Cholesterin an den Gefässen ablagert, und er senkt dadurch auch erhöhte Cholesterinwerte. Bärlauch wirkt krampflösend und entzündungshemmend. Er regt die Verdaaungssäfte an und fördert den Eiweissabbau. Bärlauch hat noch so viele gute Eigenschaften und wird dafür vor allem als entgiftende Frühjahrskur eingesetzt. Und; im Wald steht er uns in Massen frisch zur Verfügung und kann als die grüne Medizin angewendet werden.

Ende Februar war ich selbst schon im Wald und habe die ersten zarten Pflänzchen gezupft. Bärlauchsalz und Bärlauchpesto habe ich produziert und der nächste Gang im Wald steht bevor. Bald gibt es bei mir im Laden Bärlauchessig und Bärlauchtinktur. Eine kleine grüne Medizin für Dich und für Deine Gesundheit!

Duftende Bärlauch-Grüsse

Lilly’s Naturkosmetik

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.