Hallöchen allerseits:-)

Ich sitze vor meiner Cottage und schaue raus auf die Reisfelder. Viele Gedanken wuseln in meinem Kopf. Nicht nur die Affen in den Kokosbäumen schnattern, im meinem Hirni habe ich das Affengeschnatter genauso. Also schreibe ich…und die Affen verziehen sich:-)

Morgen ist Silvester. Es wird gefeiert und das neue Jahr wird begrüsst. Wie es die Tradition will, werden viele von uns wieder gute Vorsätze fassen. Genauso ist es auch eine Tradition, dass am 01. Januar 2019 viele gute Vorsätze wieder fallen gelassen und schnell vergessen werden. Aber, aber, wir haben uns „ganz, ganz, aber bestimmt doch, und sowieso“ fest vorgenommen die guten Vorsätze diesmal sicherlich, hoch feierlich und gelobt, umzusetzen! Pah…Pustekuchen. Sind wir doch ganz ehrlich; Höchstens eine Woche und dann kann jeder von uns die guten Vorsätze „Rauchen“. Und ja; ICH bin auch eine davon. Keine Woche durchgehalten. Sowas!

Jedes Jahr am Silvester habe ich mir immer was vorgenommen und dann doch wieder nicht eingehalten. Sei es mit weniger Rauchen oder sogar aufhören, gesünder essen, mehr Yoga machen, kein Stress mehr im Alltag, ach herrje, was noch nicht alles (übrigens; mit dem Rauchen habe ich aufgehört, einfach so, ohne Wiederrede oder irgendwelche Abmachungen mit dem innerem Schweinehund. Dafür brauche ich kein Silvester…um mit dem Rauchen auzuhören).

Und jetzt bitte frag Dich, warum halten wir uns nicht an guten Vorsätze. Was hindert uns diese wirklich umzusetzen und auch dran zu bleiben? Und hier habe ich heute morgen früh für mich selber sagen müssen: „Weil ich es mir nicht wert war“. Ganz einfach! Punkt. Da gibt es nichts schön zu reden. Einfach einen Vorsatz am Silvester rauszulassen, so glaube ich mal, ist doch irgendwie eine Modeerscheinung geworden. Ich glaube, man kann sich auch einen Vorsatz im Sommer nehmen, so wie ich. Da muss ich nicht bis Silvester warten!

Mein Vorsatz im Sommer war: „Ich gehe nach Indien, komme was wolle! Ich möchte gesund bleiben und Freude im Leben haben. Ich bin mir wichtig und ich gebe mir den Wert. Für mich und für meine Gesundheit.“ Und diesen Vorsatz war echt und prächtig und ich habe es umgesetzt. Weil ich auch erkannt habe, dass dieses oder jenes eben gut für mich ist und weil es auch einen Sinn hat und weil ich es mir wert bin. Ich sehe den Sinn dahinter und brauche nicht den Jahreswechsel um meine Vorsätze umzusetzen. Sondern beginne JETZT. Nur das JETZT ist wichtig. Nicht was gestern war oder was morgen sein wird. JETZT:-)

Ich möchte heute mit diesen Zeilen einfach einen kleine Wink geben, dass Du selbst herausfinden sollst und auch erkennen, was für Dich gut ist und was Du auch wirklich tun willst. Fasse nicht einen guten Vorsatz am Silvester weil es besser wäre, sondern fasse Deinen eigenen Vorsatz dann, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist und weil Du es Dir wert bist. Du tust es nur für Dich und für sonst niemanden anderen.

Also wenn ich es schaffe, dann ganz viele von Euch auch, ganz bestimmt!

Hey ihr Daheim gebliebenen; Ich wünsche Euch allen ein wunderbares, gesundes, herzliches, liebevolles, friedliches und freudvolles Jahr 2019. Mit viel Ehrlichkeit und Liebe!

Sonnige Grüsse
Lili

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.